Event- & Produkt-News

Gerresheimer – Spritzensysteme aus Glas und Kunststoff auf der „PDA Universe of Prefilled Syringes“

Düsseldorf/Bünde 1. September 2014 - Am 6. und 7. Oktober 2014 auf der „PDA The Universe of Prefilled Syringes and Injection Devices“ (Hyatt Regency, Huntington Beach, Kalifornien) präsentiert Gerresheimer am Stand 512 den internationalen Fachbesuchern Spritzensysteme aus Glas und Kunststoff.

Durch die zunehmend komplexen und vielfältigen Ansprüche, die der Gesundheitsmarkt und allen voran Mediziner und Patienten an die Pharma- und Healthcare-Industrie stellen, ist auch der Bedarf an unterschiedlichen Spritzensystemen enorm gewachsen. Die Gerresheimer Gruppe verfügt über ein ebenso umfangreiches wie innovatives Produktsortiment an pharmazeutischen Primärverpackungen und zählt zu den führenden Experten bei der Entwicklung und Herstellung von Spritzen aus Glas und zyklischen Olefinen.

Baked On Gx RTF 1ml long und Gx TELC - die optimale Kombi für ophthalmische Anwendungen

Vorfüllbare Spritzen aus Glas werden innen mit Silikonöl behandelt, damit ein gleichmäßiges Ausdrücken der Spritze ermöglicht wird und der Kolben gut gleitet. Ein Nachteil dabei ist, dass das Öl feine Tröpfchen im Füllgut bildet. Diese sind zwar für den Patienten bei der Verabreichung vollkommen harmlos, können aber in seltenen Fällen mit dem Medikament wechselwirken.

Gerresheimer bietet mit der baked-on Gx RTF- Spritze eine vorfüllbare Spritze an, die mit signifikant weniger Silikonöl als andere Spritzen auskommt. Bei dem patentierten Verfahren wird eine Silikonöl-Emulsion im Inneren der Spritze aufgebracht, mit Hitze eingebrannt (Einbrennsilikonisierung) und an der Oberfläche fixiert. Bei guten Gleiteigenschaften ist die Zahl der generierten Silikonölpartikel deutlich reduziert, wodurch sich diese Spritze besonders gut für ophthalmologisch Anwendungen eignet.

In Verbindung mit dem Gx TELC-Verschluss, einem speziellen Luerlock-Verschluss, der sicher auf der Spritze montiert ist, wird diese vorfüllbare Spritze zu einem idealen Hilfsmittel bei ophthalmologischen Eingriffen. Luerlock Adapter erlauben dem Operateur, je nach Bedarf verschieden feine Kanülen auf die Spritze zu schrauben. Der Verschluss weist neben hohem Festsitz ein Sicherheitsfeature auf, welches nach einmaligen Öffnen anzeigt, dass die Spritze bereits in Gebrauch war und lässt sich nicht in den Ursprungszustand zurück setzen.

Ergänzt wird die ophthalmologische Spritze durch einen back stop. Dieser gewährleistet zum Einen, dass der Kolbenstopfen nicht aus der Spritze gezogen werden kann und das Medikament sicher in der Spritze verbleibt. Zum Anderen ermöglicht der Backstop eine ergonomische Handhabung der Spritze bei hochpräzisen Augenoperationen.

ClearJect 1 ml long-Version verfügbar

Vorfüllbare Spritzen werden heute neben Glas vor allem aus dem Spezialkunststoff COP hergestellt. Gerresheimer komplettiert das bewährte Produktportfolio an vorfüllbaren Spritzen für den Pharmamarkt hier mit den inzwischen bewährten ClearJect COP Spritzen von Taisei Kako Co. Ltd. Gerresheimer ist verantwortlich für die technische Kundenberatung und den Vertrieb von ClearJect TasPack Spritzensystemen in Europa und Amerika.
Neben der 0,5 ml, 1 ml, 2.25 ml und 5 ml Luerkonus- und Luerlock Spritze ist nun auch eine 1 ml long-Version von ClearJect mit Nadel verfügbar. Diese ist mit einem festen Nadelschutzteil versehen, das eine 27 Gauge, ½ Zoll-Nadel umschließt.

Die ClearJect Spritzen werden im Spritzgussverfahren hergestellt. Das Besondere an der 1 ml long Spritze mit Nadel im Gegensatz zur Glasspritze: Die Kanüle wird nicht eingeklebt sondern im Spritzgussverfahren direkt umspritzt. Daher sind die ClearJect Nadelspritzen klebstofffrei. Zudem kommt fertigungstechnisch, anders als bei Glas, kein Wolframdorn zum Einsatz. Somit sind die 1 ml WN (With Needle) Spritzen von Taisei insbesondere für empfindliche Medikamentenformulierungen geeignet, bei denen Wolfram mit dem Medikament interagiert.

Die ClearJect Spritzen erfüllen auch japanische Qualitätsanforderungen. Die Spritzen sind unter dem Markennamen TasPack (Taisei Kako Advanced Sterile Packaging) im Ready-to-Use-Format erhältlich. Kundenspezifische Formate können auf Anfrage ebenfalls gefertigt werden.

Der verarbeitete Kunststoff COP ist hoch stoßfest und bruchsicher. Zusätzlich ist COP transparent wie Glas bei gleichzeitig geringer Wasserdampf- und Sauerstoffdurchlässigkeit. Spritzen aus COP bieten somit optimale Bedingungen als Primärpackmittel für empfindliche Medikamente aus Bereichen wie der Onkologie, Ophthalmologie oder anderen Anwendungsgebieten.

ClearJect TasPack Spritzen werden wie Glasspritzen als Ready-to-Use-Systeme verpackt und vertrieben. Die Gummikomponenten des ClearJect-Systems (Kolbenstopfen und Tip Caps) entsprechen den aktuellen Anforderungen an ein modernes pharmazeutisches Elastomer  und werden aus latexfreiem Chlorbutylgummi gefertigt.

Über Gerresheimer

Gerresheimer ist ein weltweit führender Partner der Pharma- und Healthcare-Industrie. Mit Spezialprodukten aus Glas und Kunststoff trägt das Unternehmen zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Gerresheimer ist weltweit vertreten und produziert mit seinen 11.000 Mitarbeitern dort, wo seine Kunden und Märkte sind. Mit über 40 Werken in Europa, Nord- und Süd-Amerika und Asien erwirtschaftet Gerresheimer einen Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro. Das breite Angebotsspektrum umfasst pharmazeutische Verpackungen sowie Produkte zur einfachen und sicheren Verabreichung von Medikamenten: Insulin-Pens, Inhalatoren, vorfüllbare Spritzen, Injektionsfläschchen, Ampullen, Flaschen und Behältnisse für flüssige und feste Medikamente mit Verschluss- und Sicherheitssystemen sowie Verpackungen für die Kosmetikindustrie.

GX, RTF und TELC sind eingetragene Marken der Gerresheimer Gruppe.

Bildmaterial können Sie direkt über unsere Homepage abrufen. Auf Wunsch schicken wir Ihnen auch gern Feindaten. Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten. © Gerresheimer AG

Kontakt
Kontaktieren Sie uns!
Kommunikation & Marketing
E-Mail
Presse
Telefon
+49 211 61 81 246
E-Mail