Event- & Produkt-News

Herzklappen fest im Griff

Gerresheimer item optimiert TAVI Delivery System für die minimalinvasive Transplantation

Düsseldorf/Münster/Regensburg, 7. Juli 2015. Wenn verengte oder unzureichend schließende Herzklappen die Pumpleistung des Herzens bedrohlich herabsetzen, sorgen künstliche Herzklappen für Abhilfe. Vor allem bei älteren Patienten wird dabei immer öfter minimalinvasiv vorgegangen, um die belastende Operation am offenen Herzen zu vermeiden. Für ihren Kunden JenaValve hat die Gerresheimer item GmbH ein Handhabungsgerät optimiert, das den Eingriff per Katheter so einfach und sicher wie möglich macht.

Voraussetzung für die minimalinvasive Herzklappentransplantation ist eine künstliche Herzklappe, die sich so stark komprimieren lässt, dass sie in einen Katheter passt. Die JenaValve GmbH verwendet für diese Aufgabe einen mit tierischem Gewebe ausgestatteten, selbstentfaltenden Stent aus Nitinol. Dies Material hat ein ausgeprägtes Formgedächtnis. Bei niedrigen Temperaturen lässt es sich leicht biegen und nimmt erst beim Erwärmen wieder seine ursprüngliche Form an. Der Operateur platziert die gekühlte künstliche Herzklappe bei schlagendem Herzen über der erkrankten Aortenklappe des Patienten. Hier entfaltet und fixiert sich die neue Herzklappe bei Körpertemperatur und nimmt sofort ihre Arbeit auf.

Bei der Einführung einer zweiten, Die beiden Abbildungen zeigen links eine komprimierte und rechts eine entfaltete Herzklappeweiterentwickelten Generation von Herzklappen sollte ein optimiertes Delivery-System auf den Markt gebracht werden, das die Durchführung der Operation spürbar erleichtert. Mit der ergonomischen Weiterentwicklung des Handgriffs für die Bedienung des Devices wurde die Gerresheimer item GmbH beauftragt.

Die Ansprüche an das Produkt waren hierbei aus mehreren Gründen ausgesprochen hoch. Zum einen erwartete der Kunde eine Lösung, die seinen Anspruch auf Innovationsführerschaft im Markt untermauert. Vor allem aber muss das Produkt unter dem Zeitdruck einer Designkonzept für den HandgriffHerzoperation einfach und intuitiv zu bedienen sein. Elementarste Anforderung an das Produkt war daher, dass die Handhabung zu jedem Zeitpunkt ohne Mithilfe einer zweiten Person erfolgen kann. Darüber hinaus soll das Design eine möglichst ergonomische Bedienung sicherstellen. Alle Bedienelemente müssen auch dann sicher bewegt werden können, wenn ihre Oberflächen rutschig sind und die Nutzer Operationshandschuhe tragen. Zudem sollten möglichst wenige Bedienelemente vorhanden und die Abläufe so einfach und plausibel wie möglich sein, um auch in zeitkritischen Situationen Fehler zu vermeiden

Ergebnis der Produktoptimierung durch die Der Bediengriff des KathetersystemsGerresheimer item GmbH ist ein Griff, der nur ein einziges Bedienelement plus Sicherungsbutton hat. Während der drei Positionierungsphasen der künstlichen Herzklappe wird der Bedienring jeweils mit dem Sicherungsbutton entriegelt und dann um eine Position nach rechts gedreht. Unsicherheit über den Ablauf oder eine Fehlbedienung sind damit nahezu ausgeschlossen.

Mit einer breiten Palette von Produkten für die Primärverpackung und Verabreichungen von Medikamenten ist die Gerresheimer AG einer der weltweit führenden Partner der Pharma- und Healthcare-Industrie. Als Full-Service-Anbieter deckt Gerresheimer dabei alle Stufen der Wertschöpfungskette ab. Für die früheste Phase, bei der aus ersten Ideen ein serienreifes Produkt wird, ist innerhalb der Gruppe die Gerresheimer item GmbH zuständig. Das Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Münster bringt über 10 Jahre Erfahrung in den Bereichen Produktdesign und Produktentwicklung mit. Im Projekt arbeitet Gerresheimer item eng mit den Technical Competence Centern der Gruppe in Deutschland, USA und China zusammen.

Auf diese Weise wird die umfassende Desingstudie für den BediengriffIndustrialisierungskompetenz von Gerresheimer bereits während der Designphase in die Produktentwicklung eingebracht. Kunden profitieren hierbei durch die Reduktion von Entwicklungszeit, Entwicklungskosten und Projektrisiko, da die kunststoffgerechte Optimierung des Produktes entfällt. Ein weiterer Vorteil ist die Organisation der Gerresheimer item GmbH als eigenständiges Unternehmen.

Nach Abschluss der Produktentwicklung kann frei entschieden werden, ob das Produkt an einer der internationalen Produktionsstätten von Gerresheimer oder bei einem anderen Produzenten in Serie gehen soll. JenaValve beispielsweise lässt sein TAVI Delivery System von einem dritten Unternehmen fertigen.

Die Gerresheimer item GmbH optimierte für JenaValve Technology, einem der führenden, hochspezialisierten Anbieter im Markt für Medizintechnik, einen ergonomischen Handgriff für Cathelete plus – ein neues Kathetersystem.

Über Gerresheimer

Gerresheimer ist ein weltweit führender Partner der Pharma- und Healthcare-Industrie. Mit Spezialprodukten aus Glas und Kunststoff trägt das Unternehmen zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Gerresheimer ist weltweit vertreten und produziert mit seinen 11.000 Mitarbeitern dort, wo seine Kunden und Märkte sind. Mit über 40 Werken in Europa, Nord- und Süd-Amerika und Asien erwirtschaftet Gerresheimer einen Umsatz von mehr als 1,3 Milliarden Euro. Das breite Angebotsspektrum umfasst pharmazeutische Verpackungen sowie Produkte zur einfachen und sicheren Verabreichung von Medikamenten: Insulin-Pens, Inhalatoren, vorfüllbare Spritzen, Injektionsfläschchen, Ampullen, Flaschen und Behältnisse für flüssige und feste Medikamente mit Verschluss- und Sicherheitssystemen sowie Verpackungen für die Kosmetikindustrie.

Bildmaterial können Sie direkt über unsere Homepage abrufen. Auf Wunsch schicken wir Ihnen auch gern Feindaten. Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten. © Gerresheimer AG

Kontakt
Kontaktieren Sie uns!
Kommunikation & Marketing
E-Mail
Presse
Telefon
+49 211 61 81 246
E-Mail