Detail

Begeisterung für Elektro- und Glastechnik – zwei Auszubildende sind Prüfungsbeste

Ausgelassene Stimmung und glückliche Gesichter bei den Absolventen und ihren Ausbildern nach der Preisverleihung: Martin Rinaldi und William Vogt (Ausbilder für Verfahrenstechniker), Hilmar Heinz (Ausbilder der Elektroniker und Industrieelektriker) und Ludwig Fietz (v.l.n.r).

Gleich zwei Auszubildende bei Gerresheimer Lohr krönen ihren Ausbildungsabschluss mit der Ehrung zum besten Berufsnachwuchs.

Düsseldorf/Lohr, 26. Oktober 2016. Martin Rinaldi und Ludwig Fietz haben es geschafft. Beide überzeugten in ihrer Ausbildungsprüfung mit außerordentlichen Ergebnissen. Der Verfahrensmechaniker Rinaldi und der Industrieelektriker Fietz wurden für ihre jeweils herausragenden Leistungen am 5. Oktober als Prüfungsbeste durch die IHK Würzburg-Schweinfurt geehrt.

Ein Lächeln erfüllte die Gesichter der beiden jungen Herren. Sowohl Martin Rinaldi, Auszubildender zum Verfahrensmechaniker, als auch Ludwig Fietz, Auszubildender zum Industrieelektriker, blickten mit Stolz auf ihre Auszeichnung. Das Bauchgefühl von Ludwig Fietz ließ ihn nach der Abschlussprüfung jedoch nicht auf die Ehrung zum Prüfungsbesten schließen. „Damit hatte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet“, freute sich Fietz. Er fügt an, dass vor allem die gute Integration bei Gerresheimer in Lohr und der ergänzende Input aus Projekt- und Lehrarbeiten, eine optimale Basis schaffen, um ein solch beeindruckendes Ergebnis zu erzielen. „Ich konnte mich zu jeder Zeit darauf verlassen, dass mir bei Problemen, jeglicher Art, geholfen wurde. Auch der Umgang miteinander bleibt mir positiv in Erinnerung“, unterstreicht er. Vor allem durch seine eigenverantwortliche Arbeitsweise und Disziplin, gelang es Fietz, sich das notwendige Know-How während seiner Ausbildungszeit anzueignen, umzusetzen und schlussendlich eine hervorragende Prüfung abzulegen.

Der ambitionierte Industrieelektriker interessierte sich schon immer für Elektrotechnik. So soll es auch in Zukunft bleiben. Fietz verfolgt den Wunsch, den Beruf des Elektronikers für Betriebstechnik zu erlernen. Mit seiner Auszeichnung durch die IHK-Würzburg-Schweinfurt hat er bereits jetzt die Weichen gestellt, um sein Ziel zu erreichen. Denjenigen, die an einer vergleichbaren Karrierelaufbahn interessiert sind, empfiehlt er, ein gewisses technisches Verständnis und handwerkliches Geschick für die Ausbildung mitzubringen. Des Weiteren seien mathematische Fähigkeiten und Englischkenntnisse von Vorteil.

Neben der Ausbildung zum Industrieelektriker bietet Gerresheimer in Lohr noch die Ausbildungsberufe Verfahrensmechaniker/in in der Glastechnik, technische/r Produktdesigner/in, Zerspanungsmechaniker/in und Industriemechaniker/in an. Ersteren erlernte Martin Rinaldi. „Ich wollte schon immer einen abwechslungsreichen Job ausüben, der mich fordert und mir Spaß bereitet“, so Rinaldi. Diesen Traum hat er sich mit seiner abgeschlossenen Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Glastechnik erfüllen können: „Jeden Tag erwarten mich neue Herausforderungen, wie zum Beispiel Glasfehler, die ich zum Teil schon alleine beheben konnte. An solche Situationen erinnere ich mich sogar besonders gerne zurück.“

Die Kombination aus Lernbereitschaft, Ehrgeiz und praktischer Anwendung trugen laut Rinaldi zu einer erfolgreichen Abschlussprüfung bei. Beide sind sich einig, dass technisches Verständnis und handwerkliches Geschick, neben Hitze- und Lärmverträglichkeit die Grundvoraussetzungen für das Arbeiten in einer Glashütte sind. Der Verfahrensmechaniker hat unter Beweis gestellt, dass er all diese notwendigen Fähigkeiten besitzt. Somit steht seinem Plan eine Weiterbildung zum Meister oder Techniker zu absolvieren, nichts mehr im Wege.

Über Gerresheimer

Gerresheimer ist ein weltweit führender Partner der Pharma- und Healthcare-Industrie. Mit Spezialprodukten aus Glas und Kunststoff trägt das Unternehmen zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Gerresheimer ist weltweit vertreten und produziert mit seinen 11.000 Mitarbeitern dort, wo seine Kunden und Märkte sind. Mit über 40 Werken in Europa, Nord- und Süd-Amerika und Asien erwirtschaftet Gerresheimer einen Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro. Das breite Angebotsspektrum umfasst pharmazeutische Verpackungen sowie Produkte zur einfachen und sicheren Verabreichung von Medikamenten: Insulin-Pens, Inhalatoren, vorfüllbare Spritzen, Injektionsfläschchen, Ampullen, Flaschen und Behältnisse für flüssige und feste Medikamente mit Verschluss- und Sicherheitssystemen sowie Verpackungen für die Kosmetikindustrie.

Kontakt
Kontaktieren Sie uns!
Gerresheimer
Telefon
+49 211 61 81-00
E-Mail