Detail

„Die Leute müssen in ein Glaswerk passen“

„Die Leute müssen in ein Glaswerk passen, “ da sind Stefan Reuth (Technischer Zeichner) und sein Sohn Yannik Reuth (in der Ausbildung zum Mechatroniker) einer Meinung. Beide mögen das Arbeitsklima bei Gerresheimer (vlnr)

Yannik Reuth hat das erste Ausbildungsjahr bei Gerresheimer erfolgreich hinter sich gebracht

Düsseldorf/Tettau, 20. August 2018. Oft stecken die Eltern ihre Kinder mit ihrer Begeisterung für die Arbeit in der „Hütt“ (Glashütte) an. Bei Yannik Reuth war es der Vater, Stefan Reuth. Er arbeitet als Technischer Zeichner bei Gerresheimer. Yannik absolvierte zuerst ein Praktikum und begann vor einem Jahr seine Ausbildung zum Mechatroniker. Im September starten die neuen Auszubildenden bei Gerresheimer und für Yannik beginnt das zweite Ausbildungsjahr.

„Es hat mir hier am besten gefallen und es ist geil bis jetzt,“ sagt Yannik Reuth spontan. Im September 2017 begann er seine Ausbildung zum Mechatroniker in der Elektrowerkstatt. Ihm gefielen auf Anhieb das Arbeitsklima und die ersten künftigen Kolleginnen und Kollegen, die er schon während des Praktikums kennengelernt hatte. Er beschreibt es als „lässig, aber korrekt“ und schätzt, dass man sich grüßt, gut miteinander umgeht und sich gegenseitig hilft.

Yanniks Vater, Stefan Reuth, ist ausgebildeter Bauzeichner und arbeitet seit 15 Jahren als Technischer Zeichner bei Gerresheimer. „Die Leute müssen in ein Glaswerk passen“, sagt er und stellt fest, dass ihm die Arbeit in einem guten Team enorm wichtig ist. Schmunzelnd ergänzt er, dass Niklas, Yanniks 13 Jahre alter Bruder, auch gerne ein Praktikum bei Gerresheimer absolvieren möchte.

Inzwischen hat Yannik das erste Ausbildungsjahr fast hinter sich und ist mit seiner Entscheidung für Gerresheimer sehr zufrieden. Der Achtzehnzehnjährige, der vor kurzem seinen Führerschein gemacht hat, genießt es, dass ihm seine älteren und erfahreneren Kolleginnen und Kollegen so begegnen und behandeln, als wäre er schon Jahre dabei. An seinem künftigen Beruf findet er interessant, dass er die Gebiete Mechanik, Elektronik und Informationstechnik vereint. Die meisten Anlagen bestehen aus mechanischen und elektronischen Bestandteilen. Yannik baut komplexe mechatronische Systeme und installiert sie. Außerdem ist er für deren Wartung und Reparatur zuständig.

Die praktische Ausbildung im Betrieb und in der Berufsschule wird von Gerresheimer auch durch eine innerbetriebliche Schulung abgerundet. In diesen Schulungen lernen die Azubis alle Betriebsteile und deren Aufgaben kennen. Darüber hinaus soll sie die Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen weiter verbessern.

Nach Abschluss seiner Ausbildung hat Yannik zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten. Etwa durch eine Techniker- oder Meisterweiterbildung. Er könnte aber auch über ein anschließendes Studium nachdenken, zum Beispiel in den Bereichen Mechatronik, Maschinenbau oder Automatisierungstechnik.

Yanniks Vorbild ist Arnold Schwarzenegger. Yannik ist davon beeindruckt, dass dieser, ohne etwas zu haben, fast alles in seinem Leben erreicht hat. Auch Yannik möchte eine Menge erreichen und ist überzeugt davon, dass seine Ausbildung bei Gerresheimer eine gute Basis für seine Zukunft ist.

Aus der 1785 in Alexanderhütte gegründeten Glashütte entwickelte sich die heutige Gerresheimer Tettau GmbH, eine moderne hochspezialisierte Glasproduktion für namhafte Kosmetikprodukte mit rund 500 Mitarbeitern. Hier entstehen Flakons für viele bekannte Düfte, aber auch Tiegel für Cremes und Nagellackfläschchen. Die Mitarbeiter in der modernen Glasproduktion sind versierte Fachleute, die mit Leidenschaft ihrer Arbeit nachgehen.

Mehr Information im Internet: Ausbildung bei Gerresheimer

Über Gerresheimer

Gerresheimer ist ein weltweit führender Partner der Pharma- und Healthcare-Industrie. Mit Spezialprodukten aus Glas und Kunststoff trägt das Unternehmen zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Gerresheimer ist weltweit vertreten und produziert mit rund 10.000 Mitarbeitern dort, wo seine Kunden und Märkte sind. Mit Werken in Europa, Nord- und Südamerika und Asien erwirtschaftet Gerresheimer einen Umsatz von rund 1,4 Milliarden Euro. Das breite Angebotsspektrum umfasst pharmazeutische Verpackungen sowie Produkte zur einfachen und sicheren Verabreichung von Medikamenten: Insulin-Pens, Inhalatoren, vorfüllbare Spritzen, Injektionsfläschchen, Ampullen, Flaschen und Behältnisse für flüssige und feste Medikamente mit Verschluss- und Sicherheitssystemen sowie Verpackungen für die Kosmetikindustrie.

Kontakt
Kontaktieren Sie uns!
Gerresheimer
Telefon
+49 211 61 81-00
E-Mail