Detail

Gerresheimer-Auszubildende erhält den Günter-Schwank-Preis

Von links nach rechts: Manfred Baumann (Geschäftsführer, Gerresheimer Regensburg GmbH), Franz Heininger (Technical Trainer, Gerresheimer Regensburg GmbH, Wackersdorf), Kerstin Jäger, Annika Zach (Manager People Development, Gerresheimer Regensburg GmbH, Wackersdorf) und Nicole Heimann (Head of Global Training Center, Gerresheimer Regensburg GmbH, Wackersdorf)

Kerstin Jäger aus Nabburg wird mit dem Ausbildungspreis des Gesamtverbands Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) ausgezeichnet

Wackersdorf, 13. August 2020: Der mit insgesamt 5.000 Euro dotierte Günter-Schwank-Ausbildungspreis wird jedes Jahr an die besten Auszubildenden zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik vergeben. In diesem Jahr zählt Kerstin Jäger, Auszubildende bei der Gerresheimer Regensburg GmbH zu den 10 herausragendsten Ausbildungsabsolventen in Deutschland. Ausgezeichnet werden dabei nicht nur die Auszubildenden selbst, sondern auch ihre Unternehmen und ihre Berufsschule für die Schaffung optimaler Ausbildungsbedingungen.

Der GKV zeichnet als Träger des Berufsausbildungsbildes „Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik“ seit 2001 jährlich die zehn bundesbesten Absolventen des Ausbildungsganges aus. Seit diesem Jahr ist der Preis nach dem 2019 verstorbenen Ehrenpräsidenten des GKV Günter Schwank benannt. Neben dem Preisgeld und einer Urkunde erhalten die Preisträger ein Jahresabonnement der Zeitschrift „Kunststoffe“ und werden in den „Club der Besten“ aufgenommen. Fast jedes Jahr sind Auszubildende von Gerresheimer unter den Preisträgern, 2020 ist es Kerstin Jäger mit insgesamt 95 von 100 möglichen Punkten. Für ihre Leistung wurde sie bereits als Kammerbeste ausgezeichnet.

Die Überreichung des Preises fand am 10. August im Technischen Competence Center Wackersdorf des Unternehmens statt. Nach einer Begrüßungsrede durch Manfred Baumann (Geschäftsführer, Gerresheimer Regensburg GmbH, Regensburg) überreichten Nicole Heimann (Head of Global Training Center, Gerresheimer Regensburg GmbH, Wackersdorf), Annika Zach (Manager People Development, Gerresheimer Regensburg GmbH, Wackersdorf) und Franz Heininger (Technical Trainer, Gerresheimer Regensburg GmbH, Wackersdorf) die Urkunde und das Preisgeld an die Gewinnerin. Die sonst übliche Überreichung des Preises durch Ralf Olsen (Hauptgeschäftsführer pro-K) und Klaus-Uwe Reiß (Vorstandsvorsitzender pro-K) musste aufgrund der Corona-Pandemie leider entfallen. Dotiert ist die Auszeichnung mit einem Preisgeld von 1500 €, 1.000 € und 300 € für die Plätze 1, 2 und 3.

„Die Auszubildenden und dualen Studentinnen und Studenten von Gerresheimer Medical Systems gehören seit der Einführung des Förderpreises regelmäßig zu den GKV-Preisträgern. 2020 erhielt nun zum zwölften Mal eines unserer jungen Talente den Preis.“, erklärte Manfred Baumann „Ich gratuliere der Preisträgerin, aber auch unseren Ausbilderinnen und Ausbildern, die diesen Erfolg mit ihrer Kompetenz und ihrem Engagement möglich gemacht haben. Es zeigt, dass unser Ausbildungszentrum im TCC Wackersdorf weiterhin die Spitzenkräfte hervorbringt, die wir für unsere Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit im weltweiten Pharma-, Diagnostik- und Medizintechnikgeschäft benötigen.“

Die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik erschließt die Karriere in einer vielseitigen Zukunftsbranche. Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Im Anschluss an die Ausbildung bestehen Weiterbildungsmöglichkeiten zum Industriemeister in der Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk oder zum Kunststoff- und Kautschuktechniker. Wer die entsprechenden Voraussetzungen mitbringt, kann auch ein Studium zum Kunststoffingenieur anschließen oder Ausbildung und Studium von Anfang an in einem dualen Studiengang kombinieren. Aktuell gibt es bei Gerresheimer Regensburg noch offene Ausbildungsstellen für Verfahrensmechaniker.

Der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e.V. (GKV)

Der GKV ist die Spitzenorganisation der deutschen Kunststoff verarbeitenden Industrie und Träger des Ausbildungsberufs Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik. Als Dachverband bündelt und vertritt er die gemeinsamen Interessen seiner Trägerverbände und agiert dabei als Sprachrohr gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Die Kunststoff verarbeitende Industrie ist mit einem Jahresumsatz von 65,7 Mrd. € und 335.000 Beschäftigten in knapp 3.000 Betrieben einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in Deutschland.

Die vorwiegend mittelständisch geprägte Branche zeichnet sich durch hohe Innovationskraft und eine vielfältige Produktpalette aus. Kunststoffe werden in nahezu allen Lebensbereichen eingesetzt.

Über Gerresheimer

Gerresheimer ist ein weltweit führender Partner der Pharma- und Healthcare-Industrie. Mit unseren Spezialprodukten aus Glas und Kunststoff tragen wir zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Wir sind weltweit vertreten und produzieren mit rund 10.000 Mitarbeitern dort, wo unsere Kunden und Märkte sind. Mit unseren Werken in Europa, Nord- und Südamerika und Asien erwirtschaften wir einen Umsatz von rund 1,4 Milliarden Euro. Das breite Angebotsspektrum umfasst pharmazeutische Verpackungen sowie Produkte zur einfachen und sicheren Verabreichung von Medikamenten: Insulin-Pens, Inhalatoren, Mikropumpen, vorfüllbare Spritzen, Injektionsfläschchen, Ampullen, Flaschen und Behältnisse für flüssige und feste Medikamente mit Verschluss- und Sicherheitssystemen sowie Verpackungen für die Kosmetikindustrie.

Kontakt
Kontaktieren Sie uns!
Gerresheimer
Telefon
+49 211 61 81-00
E-Mail