Detail

Gerresheimer: Die Ausbildung als Sprungbrett für eine internationale Karriere

Düsseldorf, 4. August 2011 – Am 1. September 2011 beginnt für rund 190.000 Schulabsolventen in ganz Deutschland die berufliche Ausbildung. Die sechs deutschen Ausbildungsstandorte der Gerresheimer Gruppe in Bünde, Essen, Lohr, Pfreimd, Wackersdorf und Tettau begrüßen dann insgesamt 61 neue Auszubildende. Die fünf Werke bilden über alle Ausbildungsjahre rund 180 junge Menschen in 12 Berufsbildern, wie Verfahrensmechaniker, Werkzeugmechaniker und Industriekaufleute aus. Die Bewerbungsphase für das kommende Ausbildungsjahr 2012 hat schon begonnen.

„Als Ausbildungsunternehmen sind wir dank unserer vielfältigen Aktivitäten beliebt, so dass wir bei der Besetzung der von uns ausgeschriebenen Ausbildungsplätze keine Probleme haben. Wir bieten Praktika und kooperieren mit Schulen. Wir beteiligen uns an den regionalen Girl’s Days und veranstalten auch Tage der offenen Tür, die uns als Arbeitgeber bekannt machen. Und neben der klassischen Ausbildung bilden wir auch das duale Studium an“, sagt Thomas Perlitz, Director Global Human Resources bei Gerresheimer in Düsseldorf.

Als Komplettanbieter von Produkten und Lösungen aus Glas wie aus Kunststoff für die weltweite Pharma- und Healthcare-Industrie ist Gerresheimer einzigartig aufgestellt. Die Nachfrage nach intelligenten Lösungen für die Verabreichung und Aufbewahrung von Medikamenten steigt in allen Teilen der Welt. An den deutschen Standorten der Gerresheimer Werke in Essen, Lohr und Tettau wird Behälterglas für die Pharma- und Kosmetikindustrie hergestellt. Im westfälischen Bünde entstehen Glas-Spritzensysteme. In dem Werk Pfreimd in der Oberpfalz werden medizinische Kunststoffsysteme wie Insulin-Pens, Inhalatoren und Diagnostik-Systeme produziert, die in Wackersdorf im technischen Kompetenzzentrum entwickelt werden.

Verantwortung wird bei Gerresheimer auch in Sachen Ausbildung ernst genommen. „Jemand der bei uns eine Ausbildung absolviert, darf auch damit rechnen, dass er nach erfolgreich bestandener Prüfung übernommen wird. Für ambitionierte Kandidaten kann sie auch ein internationales Karrieresprungbett sein“, betont Thomas Perlitz und verweist darauf, dass die rund 10.000 Mitarbeiter der Gerresheimer Gruppe weltweit an 45 Standorten aktiv sind und das Unternehmen vielfältige, individuelle und internationale berufliche Entwicklungsmöglichkeiten bereit hält.

Bei Gerresheimer verbinden insgesamt 13 Kandidaten Theorie und Praxis durch ein duales Studium und schließen es als Bachelor ab. Sie absolvieren diese Ausbildung in den Fachrichtungen Kunststofftechnik, Maschinenbau, Mechatronik und internationales Management.

Gerresheimer-Auszubildende über ihre Berufswahl

„In meiner Ausbildung zum Industriemechaniker arbeite ich auch in internationalen Projekten mit. Vor einigen Wochen war ich in unserem Schwesterwerk in Frankreich, wo ein von uns gebauter Röhrenschneider in Betrieb genommen wurde. Die Möglichkeit, bei solchen Projekten mit erfahrenen Kollegen vor Ort dabei zu sein, ist eine tolle Gelegenheit für mich, Erfahrungen für mein späteres Studium zu sammeln.“
Florian Koch, Gerresheimer Bünde

„Ich habe mich für ein duales Studium mit der Fachrichtung Internationales Management entschieden. Nach meinen Abschluss würde ich gerne in den Bereichen Vertrieb oder Marketing in Europa oder in den USA arbeiten. Weil Gerresheimer international aufgestellt ist, sind die Voraussetzungen dafür gegeben.“
Aimilia Matika, Gerresheimer Essen

"Vor zwei Jahren begann ich meine Ausbildung bei Gerresheimer Lohr als Elektroniker. Dieser Berufszweig wurde mir sprichwörtlich in die Wiege gelegt, denn mein Vater lernte vor 35 Jahren an gleicher Stelle den gleichen Beruf. Schon früh begeisterte er mich, bis ich letztendlich in meiner Schulzeit beschloss, diesen Weg zu gehen. Nach Beendigung der Lehre werde ich das Abitur nachholen und Maschinenbau studieren, dann möchte ich gerne als Ingenieur bei Gerresheimer helfen, die technischen Abläufe weiter zu verbessern."
Martin Emrich, Gerresheimer Lohr

„Ich habe eine Ausbildung als Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik bei Gerresheimer begonnen, weil es eine weltweit vertretene Firma ist, die Qualität & Innovation zeigt. Technisches Interesse hatte ich schon immer. Da stach mir der Beruf des Verfahrensmechanikers ins Auge. Hier wechsle ich in regelmäßigen Abständen die Abteilung, lerne neue Arbeitskollegen kennen und sammle während meiner dreijährigen Ausbildung verschiedene Erfahrungen. Das Arbeitsklima ist klasse. Sozialkompetenz und Teamwork werden gefördert. Nach zwei Jahren Ausbildung kann ich sagen, dass ich den richtigen Beruf und die richtige Firma gefunden habe.“
Alexander Leyerer, Gerresheimer Pfreimd

„Ich befinde mich im zweiten Ausbildungsjahr zum Verfahrensmechaniker Glastechnik. Der Werkstoff Glas und Glasbearbeitungsmaschinen faszinieren mich. Ich bin mir sicher, die richtige Berufswahl getroffen zu haben und sehe bei Gerresheimer Tettau gute Chancen für mein weiteres Berufsleben.“
Adrian Scherbel, Gerresheimer Tettau

„Ich habe mich für eine Ausbildung zur Werkzeugmechanikerin in der Fachrichtung Formentechnik entschieden. Die Arbeit mit Maschinen interessierte mich schon immer. Während meiner Ausbildung durchlaufe ich die verschiedenen Abteilungen, sammle Erfahrungen, sowohl im Umgang mit Maschinen und Spritzgießwerkzeugen, als auch beim Arbeiten in unterschiedlichen Teams. Da sich meine Ausbildung nun dem Ende zuneigt kann ich sagen, dass ich bei Gerresheimer meinen Wunschberuf erlernt habe.“
Franziska Becka, Gerresheimer Wackersdorf

Über Gerresheimer

Gerresheimer ist ein weltweit führender Hersteller hochwertiger Spezialprodukte aus Glas und Kunststoff für die internationale Pharma- und Healthcare-Industrie. Unser breites Angebotsspektrum erstreckt sich von Arzneimittelfläschchen bis hin zu komplexen Drug Delivery-Systemen wie Spritzensysteme, Insulin-Pens und Inhalatoren zur sicheren Dosierung und Applikation von Medikamenten. Gemeinsam mit unseren Partnern entwickeln wir Lösungen, die Standards setzen und branchenweit Vorbildcharakter haben.

Unsere Unternehmensgruppe erwirtschaftet an 45 Standorten in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien einen Umsatz von rund einer Milliarde Euro und beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter. Mit erstklassigen Technologien, überzeugenden Innovationen und gezielten Investitionen bauen wir unsere starke Marktposition systematisch aus.

Pressekontakt
Jens Kürten
Director Corporate Communication & Marketing
Telefon +49 211 6181-250
Telefax +49 211 6181-241
E-Mail: bitte klicken

Marion Stolzenwald
Senior Manager Corporate Communication
Telefon +49 211 6181-246
Telefax +49 211 6181-241
E-mail: bitte klicken

Kontakt
Kontaktieren Sie uns!
Gerresheimer
Telefon
+49 211 61 81-00
E-Mail