Detail

Gerresheimer Essen: neue Schmelzwanne für die Braunglasproduktion

Düsseldorf/Paris, 13. Februar 2013 – Am Standort Essen von Gerresheimer werden jährlich mehr als eine Milliarde Glasbehälter produziert. Zwei Schmelzwannen, eine für Klarglas und eine für Braunglas versorgen rund um die Uhr die neun Produktionslinien mit dem heißen Rohmaterial dem „glühenden Tropfen“, aus dem dann die unterschiedlichsten Glasbehälter geformt werden. Im Frühjahr wird die Braunglaswanne nach 11 Jahren gegen eine neue Schmelzwanne ausgetauscht.

In der Schmelzwanne befinden sich ständig 200 Tonnen der glühenden Glasschmelze. Da das feuerfeste Wannenmaterial unter den fortwährend hohen Temperaturen von bis zu 1600 Grad Celsius leidet und die Wandstärke des Bassins, in dem sich die Glasschmelze befindet abnimmt und die Kammern verstauben, muss sie alle 10 bis 11 Jahre erneuert werden.

Für den Wannentausch soll die Produktion nicht länger ausfallen als unbedingt erforderlich. Rund sechs Wochen sind für den Umbau generalstabsmäßig geplant. „Der Austausch einer Schmelzwanne ist in jeder Glashütte ein besonderes Ereignis. Damit wir den Abriss der alten Wanne und den Bau der neuen Wanne in Rekordzeit bewältigen können, packen alle mit an.“ sagt Dr. Jürgen Unruh. Die neue Glasschmelzwanne dient der Fertigung von Braunglas. Mit der Investition in eine technische neue Wanne erhöht sich die Produktivität, welche wiederum die Arbeitsplätze am Standort sichert.

Trotz des Wannenbaus werden die Kunden von Gerresheimer pünktlich und zuverlässig beliefert, denn die Gerresheimer Gruppe besitzt weltweit acht Produktionsstandorte für Behälterglas. Davon befinden sich drei in Deutschland an den Standorten in Essen, Lohr und Tettau.

Die neue Schmelzwanne erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich der Emissionen und Luftreinhaltung und weist eine höhere Energieeffizienz durch den Einsatz moderner Schmelz- und Prozessleittechnik auf.

Die Produktion von Glasartikeln für die pharmazeutische Industrie ist die Spezialität des Unternehmensstandortes. Daher gibt es an allen Produktionslinien Reinraumtechnik und hochentwickeltes Produktions- und Inspektionsequipment, die nach allen einschlägigen Normen zertifiziert sind. Neben einer exzellenten Glasqualität erwarten die Kunden von Gerresheimer auch Innovationskraft und Leistung. Um den hohen Ansprüchen gerecht zu werden, setzt Gerresheimer Essen neben dem Vorsprung durch modernste Produktionstechnologie besonders auf eine hohe fachliche Qualifikation und ständige Ausbildung der Mitarbeiter.

Für die Pharmaindustrie werden Sirupflaschen, Formflaschen, Tropfflaschen, Tablettengläser, Weithalsgläser, Cremetiegel, Injektionsflaschen und Infusionsflaschen hergestellt. Das katalogisierte Angebot umfasst aktuell mehrere hundert Produkte. Sonderanfertigungen werden auf Kundenwunsch realisiert.

Weitere Informationen

Über Gerresheimer

Gerresheimer ist ein weltweit führender Hersteller hochwertiger Spezialprodukte aus Glas und Kunststoff für die internationale Pharma- und Healthcare-Industrie. Unser breites Angebotsspektrum erstreckt sich von Arzneimittelfläschchen bis hin zu komplexen Drug Delivery-Systemen wie Spritzensysteme, Insulin-Pens und Inhalatoren zur sicheren Dosierung und Applikation von Medikamenten. Gemeinsam mit unseren Partnern entwickeln wir Lösungen, die Standards setzen und branchenweit Vorbildcharakter haben.

Unsere Unternehmensgruppe erwirtschaftet an 47 Standorten in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro und beschäftigt rund 11.000 Mitarbeiter. Mit erstklassigen Technologien, überzeugenden Innovationen und gezielten Investitionen bauen wir unsere starke Marktposition systematisch aus.

Kontakt
Jens Kürten
Director Corporate Communication & Marketing  
Telefon +49 211 6181-250 
Telefax +49 211 6181-241 
E-Mail: bitte klicken

Marion Stolzenwald
Senior Manager Corporate Communication
Telefon +49 211 6181-246
Telefax +49 211 6181-241
E-Mail: bitte klicken

Kontakt
Kontaktieren Sie uns!
Gerresheimer
Telefon
+49 211 61 81-00
E-Mail