Detail

Kleine Bauteile – Große Herausforderung

Gerresheimer auf der Compamed: Mikrospritzgießen für die präzise Fertigung miniaturisierter Devices

Düsseldorf, 27. Oktober 2015 – Ob Autoinjektoren, Asthma-Inhalatoren oder Insulinpens, Gerresheimer fertigt für viele bekannte Unternehmen der pharmazeutischen Industrie Primärpackmittel wie Spritzen (Glas oder Kunststoff) und Insulinkarpulen sowie kundenspezifische Drug-Delivery-Systeme aus Kunststoff. Auf der Compamed 2015 vom 16. bis zum 19. November präsentiert das Unternehmen seine Services und Produkte am Stand G31 in Halle 8b.

Miniaturisierung – der Trend in der Medizintechnik

Bauteile für Medical Devices werden immer Gerresheimer auf der Compamed: Mikrospritzgießen für die präzise Fertigung miniaturisierter Deviceskleiner, die Anforderungen an ihre Präzision immer höher. Wo der Bereich der Mikrospritzgussteile beginnt, ist nicht verbindlich definiert, Gerresheimer setzt die Grenze ab einer Einzeldimension von unter 1mm, einem Gewicht von unter 0,3g sowie Bauteiltoleranzen von unter 30µm. Die konventionelle Spritzgießtechnik kommt bei der Fertigung solcher Teile an ihre Grenzen, nicht zuletzt weil sich bei einer Längenreduktion um 50 Prozent andere Bauteileigenschaften wie Oberfläche, Volumen und thermische Leitfähigkeit zum Teil exponentiell verändern. Gerresheimer bietet eine spezielle Mikrospritzgießtechnik, mit Gerresheimer auf der Compamed: Mikrospritzgießen für die präzise Fertigung miniaturisierter Devicesder extrem kleine Teile präzise und wirtschaftlich produziert werden können. Hierbei müssen Herausforderungen in den drei Bereichen Werkzeugbau, Spritzgießtechnik und Messtechnik bewältigt werden. Die dafür benötigten Technologien sind bereits am Markt verfügbar, beim Aufbau von zusätzlichem Erfahrungswissen arbeitet Gerresheimer eng mit einem Netzwerk von Partnern aus Industrie und Wissenschaft zusammen.

Werkzeugbau – Hochpräzise Formeinsätze reproduzierbar fertigen

Bedingung für hochwertige Mikrospritzgussteile sind extrem präzise Werkzeuge. Eine Bauteiltoleranz von unter 30µm setzt beispielsweise Werkzeugtoleranzen von unter 10µm voraus. Im Werkzeugbau nutzt Gerresheimer daher einen speziell für diese Aufgabe ausgelegten Maschinenpark.

Spritzgießtechnik – Lösungen für kleinste Volumen

Durch die kleinen Schussvolumen lassen sich Gerresheimer auf der Compamed: Mikrospritzgießen für die präzise Fertigung miniaturisierter Devicesherkömmliche Spritzgießmaschinen nicht ohne weiteres für das Mikrospritzgießen einsetzen. Lange Verweilzeiten des Kunststoffs im Plastifizieraggregat und im Heißkanalsystem des Werkzeugs können zum Abbau des Materials führen. Zusätzlich ist die erforderliche Präzision und Reproduzierbarkeit bei der Vorfahrbewegung der Schnecke in der Einspritzphase nur schwer zu erreichen und auch die Dosiergenauigkeit durch die Rückstromsperre fällt stärker ins Gewicht.
Gerresheimer bewältigt diese Herausforderungen auf zwei Weisen. Durch hochbelegte Werkzeuge und optimierte Spritzgießmaschinen mit speziellen Schnecken und  Rückstromsperren. Die Vorteile der Produktion auf entsprechend optimierten Standard-Spritzgießmaschinen zeigen sich vor allem bei der Fertigung in großen Stückzahlen. Gerresheimer setzt für das Mikrospritzgießen mit hochbelegten Werkzeugen vollelektrische Standard-Spritzgussmaschinen mit modifizierten Plastifiziereinheiten ein.

Messtechnik – Daten für Validierung und Prozesskontrolle

Im unternehmenseigenen Technical Competence Center in Wackersdorf (Deutschland) steht Gerresheimer ein Computertomograph zur Verfügung. Für Messungen an Mikrospritzgießsteilen nutzt das Unternehmen hier eine spezielle Lösung, mit der auch kleinste Objekte während der Messung zuverlässig fixiert werden können und ein ausreichender Dichteunterschied zwischen Objekt und Trägerstruktur das Spritzgießteil präzise darstellbar macht. Die Ausgabe als Falschfarbendarstellung erlaubt dann eine rasche Analyse der Messergebnisse.

Über Gerresheimer

Gerresheimer ist ein weltweit führender Partner der Pharma- und Healthcare-Industrie. Mit Spezialprodukten aus Glas und Kunststoff trägt das Unternehmen zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Gerresheimer ist weltweit vertreten und produziert mit seinen 11.000 Mitarbeitern dort, wo seine Kunden und Märkte sind. Mit über 40 Werken in Europa, Nord- und Süd-Amerika und Asien erwirtschaftet Gerresheimer einen Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro. Das breite Angebotsspektrum umfasst pharmazeutische Verpackungen sowie Produkte zur einfachen und sicheren Verabreichung von Medikamenten: Insulin-Pens, Inhalatoren, vorfüllbare Spritzen, Injektionsfläschchen, Ampullen, Flaschen und Behältnisse für flüssige und feste Medikamente mit Verschluss- und Sicherheitssystemen sowie Verpackungen für die Kosmetikindustrie.

Bildmaterial können Sie direkt über unsere Homepage abrufen. Auf Wunsch schicken wir Ihnen auch gern Feindaten. Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten. © Gerresheimer AG

Kontakt
Kontaktieren Sie uns!
Gerresheimer
Telefon
+49 211 61 81-00
E-Mail