Corporate News

Gerresheimer erwartet mittelfristig ein Umsatzwachstum von vier bis sechs Prozent

  • Gerresheimer sieht gute Wachstumsmöglichkeiten aufgrund von langfristigen Megatrends in Pharma und Healthcare
  • Geschäft mit Produkten zur Verabreichung und Dosierung von Medikamenten wird in den westlichen Märkten wichtiger, ebenso wie das Geschäft mit pharmazeutischen Primärverpackungen in den Schwellenländern
  • Mittelfristige Wachstumsperspektiven 2016 bis 2018: durchschnittlich 4 bis 6 Prozent organisches Umsatz-wachstum und Adjusted EBITDA Marge von bis zu 21 Prozent
  • Erste Indikation für Geschäftsjahr 2015: organisches Umsatzwachstum von rund 1 bis 3 Prozent und Adjusted EBITDA Steigerung um bis zu EUR 10 Mio.

Düsseldorf/Bünde, 8. Oktober 2014 – Die Gerresheimer AG hat im Rahmen eines Kapitalmarkttages im westfälischen Bünde ihre Strategie erläutert. „Gesundheit und Wohlbefinden nehmen in ihrer Bedeutung weltweit zu. Ich sehe für uns sehr gute mittelfristige Wachstumsperspektiven, unsere Produkte werden immer wichtiger. Wir sind dank unseres breiten Produktportfolios, unseres Erfahrung und unserer Kundennähe bestens aufgestellt. Wir werden in den erfolgversprechenden Pharmamärkten wachsen, entwickeln innovative Produkte zur sicheren und einfachen Verabreichung von Medikamenten und expandieren mit lokaler Produktion in den wichtigsten Schwellenländern“, sagte Uwe Röhrhoff, Vorstandsvorsitzender der Gerresheimer AG vor Investoren und Analysten. „Wir werden stark in Produktionskapazitäten, die Standardisierung unserer Technologien und Qualitätssysteme investieren. Das ist die Grundlage für ein gesundes mittelfristiges Wachstum für unser Unternehmen.“

Vor Investoren und Analysten hat der Vorstandsvorsitzende die wichtigsten Trends in den wachsenden Pharmamärkten ausgeführt und dargestellt, wie Gerresheimer auf dieser Grundlage erfolgreich wachsen wird. „Die Märkte für Pharma und Healthcare bieten interessante Perspektiven und wachsen beständig. Unsere Strategie für profitables Wachstum steht und wir sind mit unseren qualitativ hochwertigen pharmazeutischen Primärverpackungen aus Glas und Kunststoff wie auch mit komplexen Produkten wie Insulin-Pens, Inhalatoren, Autoinjektoren und vorfüllbaren Spritzen erfolgreich. Ich schaue für unser Unternehmen sehr optimistisch in die Zukunft“, kommentierte Uwe Röhrhoff.

Mittelfristiger Ausblick und erste Indikation für 2015

Anlässlich des Kapitalmarkttages bekräftigte Gerresheimer seine mittelfristige Prognose für das Umsatzwachstum. Für die Jahre 2016 bis 2018 erwartet das Unternehmen durchschnittlich ein jährliches währungsbereinigtes organisches Umsatzwachstum von rund 4 bis 6 Prozent. Darüber hinaus stellte das Unternehmen für den gleichen Zeitraum das Erreichen einer bereinigten operativen Marge (Adjusted EBITDA-Marge) von bis zu 21 Prozent in Aussicht. Die Investitionen werden voraussichtlich rund 9 bis 10 Prozent des Umsatzes ausmachen.

Des Weiteren gab Gerresheimer eine erste Indikation für das Geschäftsjahr 2015, die mit Vorstellung der Jahresbilanz 2014 im Februar 2015 zu präzisieren sein wird. Im Jahr 2015 wird das Unternehmen sein Portfolio optimieren. Das Unternehmen wird weiter standardisieren, um die Kosten zu senken. Weitere Investitionen in den Ausbau der Produktionskapazitäten in den USA, Indien und Tschechien stehen ebenso auf der Tagesordnung. Gerresheimer geht für das Geschäftsjahr 2015 in einer allerersten Schätzung von rund 1 bis 3 Prozent organischen Wachstum des währungsbereinigten Umsatzes aus. Beim Ergebnis, als bereinigtes EBITDA, erwartet Gerresheimer in 2015 ein Plus von bis zu EUR 10 Mio. Weiterhin werden rund 9 bis 10 Prozent des Umsatzes investiert werden.

Maßgebliche Trends für den Pharmamarkt der Zukunft

Das Unternehmen sieht sechs wichtige Trends für die Zukunft der Pharmamärkte:

  • Der Patentschutz auf zahlreiche Medikamente läuft aus, gleichzeitig gewinnen Generika im Medikamentenmarkt an Bedeutung.
  • In vielen Schwellenländern erhalten mehr Menschen Zugang zum Gesundheitswesen und damit zu Medikamenten.
  • Die regulatorischen Anforderungen an Medikamente nehmen weltweit zu. Schon heute zeigt sich dies in der verschärften Regulierung der amerikanischen Gesundheitsbehörden.
  • Neue Medikamente werden entwickelt, viele davon als Biotech-Medikamente, die besondere Anforderungen an Verabreichung und Verpackung haben.
  • Chronische Krankheiten wie Asthma und Diabetes nehmen weltweit zu.
  • Die Selbstmedikation durch den Patienten gewinnt an Bedeutung.

Erfolgsstrategie im Geschäftsbereich Plastics & Devices

Auf der Grundlage der wichtigsten Trends im Gesundheitsmarkt setzt Gerresheimer seine Strategie für die beiden großen Geschäftsbereiche fort. Im Geschäftsbereich Plastics & Devices entwickelt und produziert Gerresheimer kundenspezifische komplexe Produkte zur einfachen und sicheren Verabreichung und Dosierung von Medikamenten wie Pens, Inhalatoren und vorfüllbare Glasspritzen. Die Nachfrage nach diesen Produkten steigt insbesondere in Europa und Nordamerika, wo Gerresheimer starke Positionen in den Teilmärkten als Nummer Eins oder Zwei hält. Das Unternehmen erweitert die Produktionskapazitäten und stärkt globalen Entwicklungszentren für diese Produkte. Für vorfüllbare Spritzen wird mit der allerneuesten, vierten Produktionsanlage im globalen Spritzen-Kompetenzzentrum des Unternehmens im deutschen Bünde eine neue Kategorie von Qualität und Flexibilität erreicht. Weitere Innovationen in diesem Segment kommen aus dem Bereich neuer Mate-rialien, wie beispielsweise anspruchsvollen Kunststoffen wie COP, die als Alternative für bestimmte Medikamentenverpackungen geeignet sein können. Das Unternehmen gewährte konkrete Einblicke in die Projekt-Pipeline für medizinische Kunststoffsysteme. In der Produktkategorie der pharmazeutischen Kunststoffverpackungen setzt Gerresheimer auf Innovationen im Bereich der Verschlüsse, Kappen und Dosiersysteme sowie auf Wachstum in den Schwellenländern in Südamerika und Asien, wo das Unternehmen mehrere Werke betreibt.

Erfolgsstrategie im Geschäftsbereich Primary Packaging Glass

Im zweiten großen Geschäftsbereich produziert das Unternehmen Primärverpackungen aus Glas wie Injektionsfläschchen, Ampullen, Karpulen und Pharmagläser. Auch hier steht das Unternehmen mit seiner breiten Produktpalette an starken Nummer 1 und Nummer 2 Positionen in den Märkten Europas, Nordamerikas und der Schwellenländer. Angesichts zunehmender regulatorischer Anforderungen an Medikamente und ihre Verpackung setzt Gerresheimer auf weitere Verbesserungen der Qualität, weitere Standardisierung der Technologien und Herstellungsprozesse in allen Werken weltweit. In die Erweiterung der Produktionskapazitäten investiert das Unternehmen in nächster Zeit vorrangig in Asien, insbesondere in Indien. Auch wenn Glas das älteste und nach wie vor ungeschlagen beste Material zur dauerhaften und sicheren Verpackung und zum Transport von Medikamenten ist, so gibt es auch hier Innovationen, die Gerresheimer vorantreibt. So arbeitet das Unternehmen an Innovationen in der Glasherstellung für pharmazeutische Anwendungen.

Die Herstellung von anspruchsvollem Kosmetikglas ist eine gute Ergänzung in diesem Geschäftsbereich. Hierbei spielen insbesondere erweiterte Fähigkeiten im Bereich der Glasbearbeitung und Dekoration eine große Rolle. Gerresheimer ist hier mit einer breiten Palette an innovativen Produkten und Veredelungstechnologien insbesondere im europäischen Kosmetikmarkt für die Zukunft bestens gerüstet.

Die vollständige Strategie-Präsentation zum Kapitalmarkttag sowie eine Aufzeichung sind im Internet verfügbar unter: http://www.gerresheimer.com/investor-relations

Die Pressemitteilung zum dritten Quartal 2014 finden Sie unter: http://www.gerresheimer.com/news-events/corporate-news

Den Quartalsbericht finden Sie unter: http://www.gerresheimer.com/investor-relations/berichte

Über Gerresheimer

Gerresheimer ist ein weltweit führender Partner der Pharma- und Healthcare-Industrie. Mit Spezialprodukten aus Glas und Kunststoff trägt das Unternehmen zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Gerresheimer ist weltweit vertreten und produziert mit seinen 11.000 Mitarbeitern dort, wo seine Kunden und Märkte sind. Mit über 40 Werken in Europa, Nord- und Süd-Amerika und Asien erwirtschaftet Gerresheimer einen Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro. Das breite Angebotsspektrum umfasst pharmazeutische Verpackungen sowie Produkte zur einfachen und sicheren Verabreichung von Medikamenten: Insulin-Pens, Inhalatoren, vorfüllbare Spritzen, Injektionsfläschchen, Ampullen, Flaschen und Behältnisse für flüssige und feste Medikamente mit Verschluss- und Sicherheitssystemen sowie Verpackungen für die Kosmetikindustrie.

Kontakt
Kontaktieren Sie uns!
Kommunikation & Marketing
Telefon
+49 211 61 81 251
E-Mail