Corporate News

Gerresheimer modernisiert den Standort Pfreimd

Die Halle 2 (Montagebereich) der Gerresheimer Regensburg GmbH in Pfreimd wurde mit leistungsfähigerer und energieeffizienterer Technologie ausgestattet.

Umstellung auf eine leistungsfähigere und energieeffizientere Technologie

Pfreimd, 08. März 2017: Gerresheimer greift tief in die Tasche, um seine Gebäude am deutschen Produktionsstandort Pfreimd auf den neuesten technischen Stand zu bringen. Im ersten, gerade fertiggestellten Bauabschnitt wurde der gesamte Reinraum in Halle 2 renoviert, Halle 1 und 3 werden folgen. Die Umstellung auf eine leistungsfähigere und energieeffizientere Technologie findet durch enge Kooperation von Fertigung und Gebäudemanagement statt, dadurch wurde die Baumaßnahme in nur acht Wochen bewältigt.

Die letzte grundlegende Renovierung der Halle 2 lag bereits 14 Jahre zurück, so dass eine Sanierung sowohl aus Qualitätsgesichtspunkten als auch aufgrund des identifizierten Energieeinsparungspotenzials Sinn machte. Beim Umbau wurde der gesamte alte Reinraum bis auf die Hülle entkernt und neu aufgebaut. Die Lüftungstechnik wurde dabei modernisiert und auf Fan Filter Units (FFU) umgestellt. Insgesamt wurde für diesen Bauabschnitt ein niedriger einstelliger Millionenbetrag investiert. Oliver Burgel (Global Executive Vice President Operations, Purchasing & Quality, Management Board, Gerresheimer Regensburg GmbH, Re-gensburg) ist vom Tempo des Umbaus beeindruckt: „Die Investition ist ein klares Bekenntnis zu Pfreimd als einem unserer wichtigsten Standorte. Bewältigt wurde das Projekt trotz zahlreicher Hindernisse wie Frost, Wassereinbrüchen und Problemen bei der Materiallieferung in erstaunlich kurzer Bauzeit. Dies war nur möglich, weil unsere Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Zulieferer konsequent Hand in Hand gearbeitet haben.“ Es wurden abschnittsweise Hallenbereiche produktionsfrei gestellt und in einer Bauzeit von jeweils acht Wochen renoviert. Die komplette technische Infrastruktur mit Lüftung, Wasserversorgung, Beleuchtung und Elektrik sowie die gesamte Wand- und Deckenkonstruktion wurden dabei in einem Zeitraum von zwei Wochen entfernt und dann innerhalb von sechs Wochen komplett neu installiert, qualifiziert und in Betrieb genommen.

An den Gerresheimer-Produktionsstandorten gehören Umbaumaßnahmen zum Alltag, weil im anspruchsvollen Pharma- und Medizintechnikmarkt nahezu jede neue Produktgeneration projektbezogene Veränderungen der Räumlichkeiten erfordert. In der Summe können diese kleineren Baumaßnahmen jedoch das gesamte Zusammenspiel eines Gebäudes bei Fertigung und Technik ins Ungleichgewicht bringen. Eine umfassende Renovierung setzt daher eine projektunabhängige Betrachtung aller Nutzungen eines Standorts voraus, bei der die technischen Verfügbarkeiten und künftigen Anforderungen analysiert und in einem Gesamtkonzept zusammengeführt werden. Bei der Umsetzung dieses Konzepts wurden alleine im Reinraum PU 2 über 3000 Quadratmeter Fläche von Grund auf erneuert und rund 400 Quadratmeter neue Produktionsfläche geschaffen. Der gesamte Schleusenbereich des PU 2 wurde als Reinraumschleuse gestaltet und auch die Arbeitsbereiche außerhalb des Reinraums neu geordnet. Neben der Verjüngungskur für Gebäude und Technik wurden auch neue gesetzliche Vorgaben für Kühlmittel in Kälteanlagen umgesetzt. Dabei sorgt der Einsatz der neuen Fan Filter Unit-Technik für eine deutlich verbesserte Energienutzung. Auch für die Mitarbeiter bringen die neugestalteten Räume durch mehr Tageslicht, kürzere Wege und ein größeres Flächenangebot deutliche Vorteile.

Über Gerresheimer

Gerresheimer ist ein weltweit führender Partner der Pharma- und Healthcare-Industrie. Mit Spezialprodukten aus Glas und Kunststoff trägt das Unternehmen zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Gerresheimer ist weltweit vertreten und produziert mit rund 10.000 Mitarbeitern dort, wo seine Kunden und Märkte sind. Mit Werken in Europa, Nord- und Südamerika und Asien erwirtschaftet Gerresheimer einen Umsatz von rund 1,4 Milliarden Euro. Das breite Angebotsspektrum umfasst pharmazeutische Verpackungen sowie Produkte zur einfachen und sicheren Verabreichung von Medikamenten: Insulin-Pens, Inhalatoren, vorfüllbare Spritzen, Injektionsfläschchen, Ampullen, Flaschen und Behältnisse für flüssige und feste Medikamente mit Verschluss- und Sicherheitssystemen sowie Verpackungen für die Kosmetikindustrie.

Kontakt
Kontaktieren Sie uns!
Kommunikation & Marketing
Telefon
+49 211 61 81 251
E-Mail