Vortrag CPhI Worldwide, 5. Oktober 2016

CPhI Worldwide 2016

Barcelona, 4. - 06. Oktober 2016
Fira de Barcelona Gran Via

Datum

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 10:30 - 10:55 Uhr

Referent

Bernd Zeiss, Manager Technical Support Medical Systems, Business Development

Bernd Zeiss
Manager Technical Support Medical Systems, Business Development

Titel

Verwendung von Wolfram im Formungsprozess von Glasspritzen

Zusammenfassung

Im Formungsprozess für vorfüllbare Glasspritzen werden häufig Wolframdorne verwendet, um die Bohrung der Spritzen zu formen. Wolfram ist dabei aufgrund seiner guten physikalischen und mechanischen Eigenschaften oft das favorisierte Material. In bestimmten Fällen können Wolfram- und Wolframoxid-Rückstände jedoch nach dem Füllen der Spritze zu einer sichtbaren Proteinaggregatbildung führen. Dies kommt selten vor, da nur sehr wenige flüssige Formulierungen gegenüber den Metallspuren in der Bohrung empfindlich sind. Dennoch haben sich Glasspritzenhersteller wie Gerresheimer des Problems angenommen und bieten wolframarme oder wolframfreie Spritzen für sensible Anwendungen.

Beruflicher Hintergrund des Referenten:

Bernd Zeiss, Dipl.-Biol., hat an der Universität Göttingen Biologie, Mikrobiologie und Chemie studiert. Er arbeitet im Exzellenzzentrum für vorfüllbare Spritzen als Manager Technical Support. Seine Haupttätigkeitsgebiete sind die Untersuchung möglicher Wechselwirkungen zwischen Spritzenkomponenten und Medikament und die Bewertung von Innovationen wie COP-Spritzen im Vergleich zu Glas. Bernd führt darüber hinaus unternehmenseigene Funktionalitätsstudien zu vorfüllbaren Spritzen durch und erstellt technische Dokumentationen für Kunden mit der Bezeichnung „Technische Bulletins“.

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an den Referenten: Bitte klicken

Kontakt
Kontaktieren Sie uns!
Kommunikation & Marketing
Veranstaltungen
Telefon
+49 211 61 81 330