Karriere News

Ausbildung bei Gerresheimer in Tettau: Von Anfang an dazu gehören

Sandra Kucharek hat in ihrem Berufsleben bei Gerresheimer über mehre hundert Auszubildende betreut und es bereitet ihr immer noch Freude.

Düsseldorf/Tettau 29. Juli 2019. Zur Einstimmung auf den ersten Arbeitstag Anfang September veranstaltete Gerresheimer am 25. Juli in Tettau einen „Kennlern-Tag“. Die elf neuen Auszubildenden und deren Eltern waren herzlich eingeladen die künftige Arbeitsumgebung kennenzulernen, in der tagtäglich Glasbehälter für die Kosmetikindustrie produziert werden.

„Wir wollen, dass sich unsere neuen Auszubildenden von Anfang an bei uns wohl fühlen,“ sagt Sandra Kucharek, die selbst vor über 30 Berufsjahren ihre Ausbildung als Industriekauffrau im Einkauf bei der Gerres-heimer AG begann. „Da meine Eltern und auch mein Großvater schon hier arbeiteten, erschien es mir damals als selbstverständlich, dass ich hier meine Ausbildung begann.“ Sehr schnell wechselte Sandra Kucharek in die Personalabteilung und blieb dieser Aufgabe bis heute treu. Inzwischen hat sie mehr als vierhundert Auszubildende betreut.

Drei der künftigen Kollegen und Kolleginnen, die noch in der Ausbildung sind oder auch schon mit beiden Beinen fest im Berufsleben stehen, erzählen hier, worauf es ihnen ankommt.

Ausbildung bei Gerresheimer in Tettau
Sevval Gürhan ist angehende Industriemechanikerin im zweiten Ausbildungsjahr bei Gerresheimer in Tettau.

Im Formenbau erlernt Sevval Gürhan den Beruf der Industriemechanikerin. Noch sind Frauen in Handwerkerberufen rar. „Da gibt es wenigstens keinen Zickenkrieg,“ sagt Sevval über die Zusammenarbeit mit ihren Kollegen. Vor der Ausbildung absolvierte sie bereits ein Praktikum bei Gerresheimer im Formenbau. Danach stand ihre Entscheidung fest. Der Vater war begeistert, da er selbst Handwerker ist. Die Mutter war überrascht. Heute sind beide Eltern stolz auf die ungewöhnliche Berufswahl ihrer Tochter. Inzwischen ist Sevvay im zweiten Ausbildungsjahr. Sie schätzt das Arbeitsklima im Unternehmen und fühlte sich von Anfang an gut aufgenommen und unterstützt.

Auch für Toni Baier, der bereits mit vier Jahren seinem Opa bei der Arbeit an der Produktionslinie zuschaute, war es keine Frage, wo und in welchem Beruf er eines Tages arbeiten würde. Er begann 2017 seine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker Glas. „Ich weiß nur, dass ich mich sehr darauf freute, endlich hier dabei sein zu dürfen. Ich bin nach wie vor von der Glasproduktion fasziniert,“ sagt er und ergänzt wie wichtig ihm ein gutes Arbeitsklima ist, in dem jeder seine Aufgabe kennt und die anderen unterstützt. 

Ausbildung bei Gerresheimer in Tettau
Schon mit vier Jahren schaute Toni Baier seinem Opa über die Schulter und war von der Glasproduktion fasziniert. Seine Begeisterung hält bis heute an.

Felix Kaufmanns Ausbildung zum Mechatroniker ist bereits über 10 Jahre her. „In der Produktion hat man auf jeden Fall mehr Bewegung als in der Schule“, sagt er fröhlich. Wichtig ist ihm vor allem, dass man in der ersten Zeit nicht allein gelassen wird, sondern immer einen Ansprechpartner für seine Fragen hat. „So kann man schnell dazulernen.“

Auf folgende Ausbildungsberufe kann man sich bei Gerresheimer in Tettau bewerben: Mechatroniker, Industriemechaniker, Elektroniker Betriebstechnik, Verfahrensmechaniker Glastechnik, Maschinen- und Anla-genführer, Fachkraft für Lagerlogistik, technischer Produktdesigner, Industriekaufmann/-frau, Euro-Industriekaufmann/-frau, Duales Studium mit Bachelor-Abschluss für die Fachrichtungen Maschinenbau, Mechatronik oder Wirtschaftsingenieurwesen.

Mehr Info über die Ausbildung bei Gerresheimer:

https://www.gerresheimer.com/karriere/ausbildung-trainee-studium-praktikum/ausbildung.html

Über Gerresheimer

Ausbildung bei Gerresheimer in Tettau
Felix Kaufmann hält es für wichtig, dass neue Azubis von Anfang an die richtigen Ansprechpartner haben.


Gerresheimer ist ein weltweit führender Partner der Pharma- und Healthcare-Industrie. Mit Spezialprodukten aus Glas und Kunststoff trägt das Unternehmen zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Gerresheimer ist weltweit vertreten und produziert mit rund 10.000 Mitarbeitern dort, wo seine Kunden und Märkte sind. Mit Werken in Europa, Nord- und Süd-Amerika und Asien erwirtschaftet Gerresheimer einen Umsatz von rund 1,4 Milliarden Euro. Das breite Angebotsspektrum umfasst pharmazeutische Verpackungen sowie Produkte zur einfachen und sicheren Verabrei-chung von Medikamenten: Insulin-Pens, Inhalatoren, Mikropumpen, vorfüllbare Spritzen, Injektionsfläschchen, Ampullen, Flaschen und Behältnisse für flüssige und feste Medikamente mit Verschluss- und Sicher-heitssystemen sowie Verpackungen für die Kosmetikindustrie.

Kontakt
Kontaktieren Sie uns!
Kommunikation & Marketing
E-Mail
Presse
Telefon
+49 211 61 81 246
E-Mail