Karriere News

Faszination Glas

Über die Ausbildung zum „Verfahrensmechaniker Glastechnik“ bei Gerresheimer in Essen

Über die Ausbildung zum „Verfahrensmechaniker Glastechnik“ bei Gerresheimer in Essen

Düsseldorf/Essen 12.04.2016. In langer Unternehmenstradition werden in der Glasproduktion an der Ruhrau in Essen rund um die Uhr viele Millionen Glasbehälter produziert. Von Tablettengläsern bis hin zu Sirupflaschen hatte wohl jeder schon mal ein Glasprodukt von Gerresheimer in der Hand. Damit das Know-How der erfahrenen Mitarbeiter, die das Geschäft von der Pieke auf kennen und beherrschen, weitergegeben werden kann, bildet der Standort jedes Jahr neue Nachwuchskräfte aus. Für das Ausbildungsjahr 2016 sucht das Unternehmen Bewerber für den „Verfahrensmechaniker Glastechnik“ und für den „Bachelor of Engineering Fachrichtung Automatisierungstechnik“.

„Glas hat mich schon immer fasziniert. Ich wollte einfach wissen, wie man Glas herstellt.“, sagt Marvin Leicher und er ist stolz darauf, wie viele bekannte Produkte in Glasflaschen von Gerresheimer ihren Weg zum Endverbraucher finden, sei es ein Hustensaft oder ein Deoroller. In einem Jahr wird er seine Ausbildung nach bestandender Prüfung als Verfahrensmechaniker für Glastechnik abschliessen.

Er mag sein weitreichendes Aufgabengebiet. Seine Zuständigkeiten liegen darin, den Herstellungprozess des Glases über die Verarbeitung bis zur Veredelung zu überwachen und sicherzustellen. Dabei werden die theoretisch erlernten Methoden und Instrumente des Qualitätsmanagements und dessen Sicherung direkt in der Praxis angewendet. Die weitgehend automatisierten Maschinen und Anlagen werden von Marvin für den Arbeitsprozess vorbereitet.

Seine Aufgabe besteht auch darin, alle Arbeitsschritte festzulegen und bei anfallenden Abweichungen erforderliche Prioritäten zu setzen. Zudem gehören Instandsetzungsarbeiten an den Maschinen und Anlagen zum Arbeitsalltag. Mit der Zeit lernt der Auszubildende alle Prozesse und Automatisierungen kennen, die zur Herstellung von Glaserzeugnissen wie Deozerstäubern oder Spirituosenflaschen wichtig sind.

Neben seinem technischen Interesse war auch sein handwerkliches Geschick sehr vorteilhaft für seine Berufswahl. Eine besondere Leidenschaft hegt er für die manuelle und auch maschinelle Bearbeitung der Werkstoffe. Bohren, Schleifen, Feilen, Gewindeschneiden und Sägearbeiten sind sein Spezialgebiet.

Wenn er und die aktuell 22 weiteren Auszubildenden ihre Prüfung erfolgreich abgeschlossen haben, sind deren Erfolgsaussichten bei Gerresheimer fest angestellt zu werden, sehr gut, denn die Übernahmequote beträgt nahezu 100 Prozent. Unter Rücksichtnahme des Interessenschwerpunktes sind am Standort Essen in seinem Berufbild die Entwicklungschancen zum Maschinen-, Linien- oder Messwartenführer bis hin zum Schichtleiter realisierbar.

Marvin Leicher arbeitet gerne in seinem Beruf als Verfahrensmechaniker Glas

Kontaktadresse: career-essen@gerresheimer.com

Über Gerresheimer
Gerresheimer ist ein weltweit führender Partner der Pharma- und Healthcare-Industrie. Mit Spezialprodukten aus Glas und Kunststoff trägt das Unternehmen zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Gerresheimer ist weltweit vertreten und produziert mit seinen 11.000 Mitarbeitern dort, wo seine Kunden und Märkte sind. Mit über 40 Werken in Europa, Nord- und Süd-Amerika und Asien erwirtschaftet Gerresheimer einen Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro. Das breite Angebotsspektrum umfasst pharmazeutische Verpackungen sowie Produkte zur einfachen und sicheren Verabreichung von Medikamenten: Insulin-Pens, Inhalatoren, vorfüllbare Spritzen, Injektionsfläschchen, Ampullen, Flaschen und Behältnisse für flüssige und feste Medikamente mit Verschluss- und Sicherheitssystemen sowie Verpackungen für die Kosmetikindustrie.

Kontakt
Kontaktieren Sie uns!
Kommunikation & Marketing
Presse
Telefon
+49 211 61 81 246