Event- & Produkt-News

Gerresheimer mit medizinischen Kunststoffsystemen auf der Compamed

Düsseldorf, 30. Oktober 2014 – Ob Autoinjektoren, Asthma-Inhalatoren, Insulinpens oder Stechhilfen, Gerresheimer fertigt für viele bekannte Unternehmen der pharmazeutischen Industrie pharmazeutische Primärverpackungen und Drug-Delivery-Systeme aus Glas oder Kunststoff. Auf der Compamed 2014 vom 12. bis zum 14. November präsentiert das Unternehmen seine Services und Produkte am Stand G31 in Halle 8b.

Neue Qualifizierungs- und Validierungsstrategie

Quality by Design (QbD) verankert Qualität bereits während der Entwicklungsphase systematisch in Produkt und Fertigungsprozess. Konsequent umgesetzt ist dies der sicherste und wirtschaftlichste Weg, komplexe Produkte auf den Markt zu bringen. Der Pharma- und Medizintechnik-Spezialist Gerresheimer setzt für seine Werkzeuge daher auf eine integrierte Qualifizierungs- und Validierungsstrategie, die Produkte rasch und kosteneffizient marktreif macht, das Prozessfenster für eine stabile Serienfertigung bereitstellt sowie Optionen für unterschiedliche Einsatzszenarien und Qualifizierungsniveaus anbietet.

Pilotproduktion in Serienqualität

Pharmazeutische und medizintechnische Produkte durchlaufen vor der Serienfertigung einen langwierigen Zulassungsprozess, für den immer wieder kleine Stückzahlen als klinische Muster oder Stabilitätschargen etc. produziert werden müssen. Gerresheimer Medical Plastic Systems eröffnete für diese Aufgabe in seinem Technischen Competence Center in Wackersdorf eine eigene Small batch production. Hier wird bereits in Serienqualität produziert; das gewonnene Know-how kann später unmittelbar für die Großserienfertigung an einem frei wählbaren Gerresheimer-Standort genutzt werden.

Autoinjektoren

Erst vor kurzem beauftragte ein führendes Gerresheimer mit medizinischen Kunststoffsystemen auf der CompamedPharmaunternehmen Gerresheimer mit der Produktion eines Autoinjektors. Produziert wird der Autoinjektor am Schweizer Standort Gerresheimer Küssnacht. Der Autoinjektor besteht aus vierzehn Kunststoffkomponenten und drei Metallteilen. Gerresheimer fertigt die Kunststoffteile und verbaut sie mit den Metallteilen zu zwei Unterbaugruppen, die dann beim Kunden montiert und mit dem Medikament versehen werden. Das Medikament  wird zur Behandlung mittelschwerer bis schwerer aktiver Psoriasis-Arthritis eingesetzt.

Weitere Informationen:

Über Gerresheimer

Gerresheimer ist ein weltweit führender Partner der Pharma- und Healthcare-Industrie. Mit Spezialprodukten aus Glas und Kunststoff trägt das Unternehmen zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Gerresheimer ist weltweit vertreten und produziert mit seinen 11.000 Mitarbeitern dort, wo seine Kunden und Märkte sind. Mit über 40 Werken in Europa, Nord- und Süd-Amerika und Asien erwirtschaftet Gerresheimer einen Umsatz von mehr als 1,2 Milliarden Euro. Das breite Angebotsspektrum umfasst pharmazeutische Verpackungen sowie Produkte zur einfachen und sicheren Verabreichung von Medikamenten: Insulin-Pens, Inhalatoren, vorfüllbare Spritzen, Injektionsfläschchen, Ampullen, Flaschen und Behältnisse für flüssige und feste Medikamente mit Verschluss- und Sicherheitssystemen sowie Verpackungen für die Kosmetikindustrie.

Kontakt
Kontaktieren Sie uns!
Kommunikation & Marketing
E-Mail
Presse
Telefon
+49 211 61 81 246
E-Mail