Event- & Produkt-News

Weiterer Produktionsauftrag für einen Autoinjektor

Gerresheimer fertigt Drug Delivery Device für ein führendes Pharmaunternehmen

Düsseldorf/Wackersdorf, 14. Juli 2014. Ein führendes amerikanisches Pharmaunternehmen hat Gerresheimer mit der Produktion eines Autoinjektors beauftragt. Das Medikament  wird zur Behandlung mittelschwerer bis schwerer aktiver Psoriasis-Arthritis eingesetzt. Produziert wird der Autoinjektor am Schweizer Standort Gerresheimer Küssnacht des Geschäftsfeldes Medical Plastic Systems.

Der Autoinjektor besteht aus vierzehn Kunststoffkomponenten und drei Metallteilen. Gerresheimer fertigt die Kunststoffteile und verbaut sie mit den Metallteilen zu zwei Unterbaugruppen, die dann beim Kunden montiert und mit dem Medikament versehen werden. Die Produktionsanlagen kommen von der Firma Mikron und wurden vom Kunden zur Überarbeitung und Industrialisierung beigestellt. Gerresheimer hat die benötigten Mehrfachwerkzeuge entwickelt und produziert; am Standort Küssnacht wurde hierfür ein 650 Quadratmeter-Reinraum der ISO-Klasse 8 neu in Betrieb genommen und zuzüglich erfolgte die Qualifizierung der Werkzeuge und Anlagen. Start der Produktion war Januar 2013. Das spezielle Fachwissen im Bereich Injektion und der angebotene Leistungsumfang waren entscheidend für die Auftragsvergabe.

Psoriasis ist eine chronische Erkrankung, die zu Entzündungen und Abschuppungen der Haut führt. Die Ursachen der Krankheit sind komplex und noch nicht vollständig erforscht. Eine wichtige Rolle spielen dabei aber offensichtlich Fehlfunktionen des Immunsystems. Bei rund einem Drittel der Psoriasis-Patienten kommt es über die Hauterscheinungen hinaus zur Entwicklung einer Psoriasis-Arthritis mit geschwollenen, schmerzenden Gelenken. In schweren Fällen werden die betroffenen Gelenke durch die Krankheit dauerhaft verändert oder zerstört. Zur Behandlung wird ein Medikament  (Wirkstoff Golimumab) eingesetzt, das durch einen monoklonalen Antikörper in den gestörten Immunmechanismus eingreift. Das Medikament wird vom Patienten selbst einmal monatlich mithilfe eines Autoinjektors unter die Haut gespritzt.

Gerresheimer ist bereits seit 2007 als weltweit strategisch agierendes Unternehmen für den Kunden aktiv. Über das Geschäftsfeld Medical Plastic Systems hinaus bestehen Geschäftsbeziehungen auch zu anderen Sparten der Gerresheimer AG wie Primary Packaging und Plastic Packaging. An fünf der sechs Standorte des Geschäftsfeldes Medical Plastic Systems in Europa, Nordamerika und Asien werden medizinische Kunststoffprodukte in Großserie für die Device-, Diagnostik- und Pharmaziesparte des  Kunden gefertigt. Auch die Technical Competence Center in Wackersdorf (Deutschland), Peachtree City (USA) und Dongguan (China) arbeiten eng mit allen Geschäftsfeldern des Kunden zusammen. Die TCCs fungieren dabei als Partner für die gesamte Prozesskette von der Entwicklung über Werkzeugbau und Automatisierung bis zur Überführung des Produktes in die Serienproduktion. Für den Kunden ist es durch die frühe Einbeziehung der Fachkompetenz von Gerresheimer leichter, Kostenziele einzuhalten, technische Herausforderungen bei innovativen Produkten zu bewältigen, kritische Qualitätsfaktoren zu identifizieren und Risiken zu minimieren.

Mehr Information

Der Autoinjektor wird in einem Reinraum der ISO-Klasse 8 produziert

Vollautomatisches Einsetzen einer Feder in ein Kunststoffteil des Autoinjektors

Über Gerresheimer

Gerresheimer ist ein weltweit führender Partner der Pharma- und Healthcare-Industrie. Mit Spezialprodukten aus Glas und Kunststoff trägt das Unternehmen zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Gerresheimer ist weltweit vertreten und produziert mit seinen 11.000 Mitarbeitern dort, wo seine Kunden und Märkte sind. Mit über 40 Werken in Europa, Nord- und Süd-Amerika und Asien erwirtschaftet Gerresheimer einen Umsatz von mehr als 1,3 Milliarden Euro. Das breite Angebotsspektrum umfasst pharmazeutische Verpackungen sowie Produkte zur einfachen und sicheren Verabreichung von Medikamenten: Insulin-Pens, Inhalatoren, vorfüllbare Spritzen, Injektionsfläschchen, Ampullen, Flaschen und Behältnisse für flüssige und feste Medikamente mit Verschluss- und Sicherheitssystemen sowie Verpackungen für die Kosmetikindustrie.

Kontakt
Kontaktieren Sie uns!
Kommunikation & Marketing
E-Mail
Presse
Telefon
+49 211 61 81 246
E-Mail