Carbon Disclosure Projekt

Carbon Disclosure Projekt

Als produzierendes Unternehmen, das große Mengen Energie zur Herstellung seiner Produkte einsetzt, insbesondere bei der Herstellung von Glasbehältern, legen wir schon seit vielen Jahren den Schwerpunkt unserer Verantwortung für die Umwelt auf den effizienten Einsatz von Energie und in die Vermeidung von Emissionen, insbesondere von CO2e-Emissionen. Deswegen haben wir uns seit dem Geschäftsjahr 2008 ein entsprechendes CO2e-Emissionsziel gesetzt und lassen dies durch unsere Teilnahme an einer der weltweit größten Umweltinitiativen, dem Carbon Disclosure Project, überprüfen und veröffentlichen Zielsetzung und Zielerreichung.

Unser Ziel

Kernziel unserer Umweltstrategie ist es, das Verhältnis von Scope 1- und 2-Emissionen zu den Umsatzerlösen zu reduzieren. So sollen unsere Umsatzerlöse in der Zukunft schneller wachsen als die zu deren Erzielung unvermeidbaren Scope 1- und 2-Emissionen, sodass wir bis zum Jahr 2023 eine wesentliche Verbesserung erzielen. Wir haben diese Zielvorgabe im Geschäftsjahr 2019 zum wiederholten Male erreicht: Das Verhältnis der CO2e-Emissionen zu Umsatzerlösen sank von 2018 auf 2019 um 2,0 %. Damit haben wir erneut eine prozentuale Verbesserung erzielt. Diese positive Entwicklung zeigt sich dabei auch deutlich im Mehrjahresverlauf.

Unsere Ergebnisse

Carbon Disclosure Projekt: Unsere Ergebnisse
1) Ohne Berücksichtigung des Geschäftsbereiches Life Science Research (verkauft zum 31.10.2016)
2) Erhoben seit dem Geschäftsjahr 2015

 

CO2-Emissionen im Verhältnis zum Umsatzerlös (t/T EUR)1)

CO2-Emissionen im Verhältnis zum Umsatzerlös (t/T EUR)
1) Ohne Berücksichtigung von Scope 3 Emissionen
2) Ohne Berücksichtigung des Geschäftsbereiches Life Science Research (verkauft zum 31.10.2016)

 

CO2-Emissionen nach Regionen in Tt1)

CO2-Emissionen nach Regionen
1) Ohne Berücksichtigung von Scope 3 Emissionen
2) Ohne Berücksichtigung des Geschäftsbereiches Life Science Research (verkauft zum 31.10.2016)


Neben unserem eigenen Ziel haben wir im Kontext des CDP weitere Verbesserungsmaßnahmen initiiert. So haben wir beispielsweise das Verifikationskriterium des CDP verbessert. Unsere Maßnahmen und Daten wurden vom TÜV geprüft und erfolgreich nach ISO 14064-3 zertifiziert. Ein wichtiger Indikator ist der Grad der Offenlegung und Transparenz (Disclosure).

Insgesamt sollen Investoren und Kunden anhand der vielfältigen Daten und Indizes beurteilen können, ob ein Unternehmen das Thema Klimawandel ausreichend in seinen Entscheidungen und Strukturen berücksichtigt.

Weitere Informationen und der vollständige Bericht sind erhältlich unter: https://www.cdp.net/de

Kontakt
Kontaktieren Sie uns!
Gerresheimer
Telefon
+49 211 61 81-00
E-Mail