Leiter Kaltes Ende, Tettau
Jobs als Leiter kaltes Ende

Edgar Fiedler
Leiter Kaltes Ende

"Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen."

Bei Gerresheimer seit: 1983
Standort: Tettau

Angefangen habe ich bei Gerresheimer als Sortierer im vollkontinuierlichen Schichtbetrieb. Nach einem Jahr wurde ich dann in den Abteilungen „Kartonagenlager, Schrumpfofen, Qualitätskontrolle, Maßkontrolle und Schichtleiter Kaltes Ende“ angelernt und als Verantwortlicher eingesetzt. Zudem bekam ich bald die Möglichkeit, das Kalte Ende komplett zu übernehmen. Die Firma hat mich dabei mit diversen Weiterbildungskursen unterstützt und ich wurde zeitweise in den Glashütten Wisthoff, Lohr und Frankfurt/ Main-Höchst eingesetzt.

Eigentlich wollte ich nur kurzfristig und schnell im 4-Schichtsystem Geld verdienen, aber dann haben sich mir viele interessante Perspektiven geboten. Ich bin heute noch da, weil mir die Firma quasi ihr Vertrauen geschenkt hat und ich begriffen habe, was Gerresheimer eigentlich für mich Wert ist. Immerhin hat das Unternehmen mein ganzes Leben und meine Familie finanziert. So musste ich in den fast 30 Jahren nie auf Lohn, Urlaub, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld oder Weihnachtsgeschenke verzichten.

Meine Tätigkeiten sind sehr abwechslungsreich und anspruchsvoll. Vor allem was die Führung des Personals am Kalten Ende angeht. Hier gilt es, kurzfristig Entscheidungen zu treffen, wobei dies oft abteilungsübergreifend geschieht. Alles in allem ist die Zusammenarbeit mit den Kollegen dabei gut, da allen wichtig ist, dass unsere Ziele erreicht werden. Ein Highlight für mich ist stets der Wannenbau, da man hierbei miterlebt, was für eine Logistik überhaupt hinter allem steckt - sensationell!

Da ich nun fast 30 Jahre bei Gerresheimer beschäftigt bin und viele Erfahrungen gesammelt habe, hoffe ich, dass die Firma mir in den nächsten Jahren weiterhin das Vertrauen entgegen bringt, damit ich dazu beitragen kann, die Ziele zu erreichen.

Kontakt
Kontaktieren Sie uns!
Gerresheimer
Telefon
+49 211 61 81-00