Verantwortungsvolle Lieferkette - Gerresheimer
Verantwortungsvolles Beschaffungsmanagement

Verantwortungsvolles Beschaffungs-management

Langfristige Beziehungen zu unseren Lieferanten, die auf verantwortungsvollen ethischen, sozialen und ökologischen Standards basieren, machen unsere Lieferketten resilient.

Wir erwarten von unseren Lieferanten nachhaltige Geschäftspraktiken und haben unsere Erwartungen und Anforderungen in unseren "Gerresheimer Principles for Responsible Supply Chain Management" formuliert. Diese verpflichten unsere Lieferanten zur Einhaltung unserer Grundsätze zur unternehmerischen Verantwortung.  Sie orientieren sich an internationalen Standards wie den Prinzipien des UN Global Compact, der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, den ILO Core Labor Standards und den OECD Guidelines for Multinational Enterprises und umfassen

  • Ethik,
  • Mitarbeiter,
  • Gesundheit und Sicherheit
  • Umweltschutz

Unser Ziel

Unser Ziel ist es, dass bis zum Jahr 2023 100% unserer strategischen Lieferanten unsere „Gerresheimer Prinzipien für ein verantwortungsbewusstes Supply Chain Management“ anerkannt haben.

Ein weiteres Ziel ist es, dass 100% unserer strategischen Lieferanten bis zum Jahr 2023 im Rahmen unserer Lieferantenqualifizierung und der damit verbundenen Re-Auditierungen bezüglich umwelt- und sozialer Aspekte auditiert sind.

Unser Ansatz

Neben den "Gerresheimer Grundsätzen für ein verantwortungsvolles Management der Lieferkette" wird unsere Beziehung zu Lieferanten durch das Gerresheimer Compliance-Programm und unsere Einkaufsrichtlinien gesteuert. So stellen wir sicher, dass unsere Lieferanten die hohen Qualitäts- und Nachhaltigkeitsanforderungen für unser Geschäft erfüllen.

Kontaktieren Sie uns!

Lara Kasnitz
E-Mail: bitte klicken