Gerresheimer stellt schrittweise auf Ökostrom um

Gerresheimer gradually switches to green electricity
The Gerresheimer production plants in Pfreimd and Wackersdorf in Germany and in Horsovsky Tyn in the Czech Republic will be 100% supplied with electricity from renewable energy sources. Here a view into the clean room production of the location in Pfreimd where customer-specific drug delivery systems and medical and diagnostic products are produced.
Die Produktionsstandorte in Bünde, Pfreimd und Wackersdorf in Deutschland und in Horšovský Týn in der Tschechischen Republik werden zu 100 % mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen versorgt.

Die Produktionsstandorte in Bünde, Pfreimd und Wackersdorf in Deutschland sowie in Horsovsky Tyn in Tschechien werden zu 100% mit Strom aus regenerativen Energiequellen versorgt.

Regensburg, 09. Juli 2020: Gerresheimer versorgt seit dem 1. Juni 2020 ihre Standorte Bünde, Wackersdorf, Pfreimd und Horšovský Týn mit Strom, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien, mit dem Schwerpunkt Wasserkraft, gewonnen wird. Für den weltweit tätigen Pharma- und HealthCare-Spezialisten ist Nachhaltigkeit eine der fünf strategischen Säulen des Unternehmens. Der Vertragsabschluss mit den  Versorgungsunternehmen über die Lieferung von umweltfreundlichem, zertifizierten Ökostrom ist ein weiterer Schritt bei der Reduktion von Emissionen und einem möglichst effizienten Umgang mit Ressourcen.

Als global aktives Produktionsunternehmen trägt Gerresheimer eine große Verantwortung für seine Produkte, für Kunden, Patienten, Mitarbeiter, Partner, Zulieferer, Nachbarschaft und die Umwelt. Nachhaltigkeit mit einem Fokus auf Ökologie, Ökonomie und Soziales ist daher fest in der Unternehmensphilosophie verankert. Angesichts des voranschreitenden Klimawandels verstärkt Gerresheimer seine Anstrengungen, das Energie-, Verbrauchs- und Emissionsmanagement der Standorte kontinuierlich zu verbessern. Weil das Unternehmen große Mengen Energie zur Herstellung seiner Produkte einsetzt, legt Gerresheimer seit vielen Jahren den Schwerpunkt seiner Nachhaltigkeitsstrategie auf den effizienten Einsatz von Energie und die Vermeidung von Emissionen.

Ein entscheidender Stellhebel ist hierbei die Nutzung von Strom aus regenerativen Energiequellen. „Wir haben uns entschieden, unsere bestehenden Verträge mit den Versorgungsunternehmen zu erweitern und zukünftig 100 % unserer Bedarfe aus regenerativen Energiequellen zu beziehen.“, erklärt Oliver Burgel (Global Executive Vice President Operations, Procurement, HR & Quality, Management Board, Gerresheimer Regensburg GmbH). Die Ökostromzertifikate (Herkunftsnachweise) entsprechen der aktuell geltenden EU-Richtlinie zur Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen und werden über das Herkunftsnachweisregister des Umweltbundesamtes verwaltet.

Über Gerresheimer

Gerresheimer ist ein weltweit führender Partner der Pharma- und HealthCare-Industrie. Mit Spezialprodukten aus Glas und Kunststoff trägt das Unternehmen zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Gerresheimer ist weltweit vertreten und produziert mit rund 10.000 Mitarbeitern dort, wo seine Kunden und Märkte sind. Mit Werken in Europa, Nord- und Südamerika und Asien erwirtschaftet Gerresheimer einen Umsatz von rund 1,4 Milliarden Euro. Das breite Angebotsspektrum umfasst pharmazeutische Verpackungen sowie Produkte zur einfachen und sicheren Verabreichung von Medikamenten: Insulin-Pens, Inhalatoren, vorfüllbare Spritzen, Injektionsfläschchen, Ampullen, Flaschen und Behältnisse für flüssige und feste Medikamente mit Verschluss- und Sicherheitssystemen sowie Verpackungen für die Kosmetikindustrie.

Kontaktieren Sie uns!

Kommunikation & Marketing
E-Mail: jens.kuerten-remove@remove-gerresheimer.com

Presse
Telefon: +49 211 61 81 246
E-Mail: marion.stolzenwald-remove@remove-gerresheimer.com